Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Alles was die Technik der ZXR betrifft, aber in keine andere Rubrik paßt.
Antworten
Benutzeravatar
Parodius4
ZXR-Fahrschüler
Beiträge: 148
Registriert: 22 Jun 2021 20:29
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Parodius4 »

Hallo.

Ok bei meiner letzten Wiederbelebung der Zxr nach langer Standzeit war das Gelieren vom Kühlmittel (neben Rost im Tank) der nervigste Standschaden. Daher jetzt Umstieg auf silikatfreies Glysantin G30 von BASF.
Öl 10w50 Vollsynthese jetzt nach 10w40 Teilsynthese. Beide Stoffe wurden hier vom Profi frank ausführlich und gut begründet empfohlen. Diese Ölsorte soll ausgereift sein, und mich interessiert das Kupplungsverhalten und ob ich einen Unterschied in der Rutschkupplung merke.
Cr9ek Kerzen mit Doppelelektrode wurden hier immer mal wieder erwähnt. Da will ich sehen, ob das Heißstartverhalten sich etwas ändert, wo es manchmal etwas langsamer zündet.

20230408_180747.jpg
Öl und Kühlkonzentrat



20230408_181446.jpg
Fertig angemischt mit destilliertem Wasser 1:1


20230408_175332.jpg
20230408_175536.jpg
Kühlkreislauf gründlich gespült, da silikathaltig und silikatfrei nicht gemischt werden sollen

20230408_184250.jpg
Ölfilter, Iridium, Standard und Doppelelektrode

Mit den Iridium ist sie auch sehr gut gelaufen. KN Filter weil dieser mit 17er Steckschlüssel angezogen werden kann.
Angesprungen ist sie dann sofort (Schwimmerkammern waren übern Winter geleert) und lief sehr schnell gleichmäßig und ohne choke.

Das hier wie immer zum Informationserhalt. Probleme, zb mit dem Öl oder andere Erfahrungen schreib ich hier.

Viele Grüße und gute Saison

Benutzeravatar
Windy-ZXR
ZXR-Guru
Beiträge: 2860
Registriert: 27 Sep 2008 15:51
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Windy-ZXR »

Parodius4 hat geschrieben:
08 Apr 2023 23:25
................. KN Filter weil dieser mit 17er Steckschlüssel angezogen werden kann.
kleine info hierzu: anzugsmoment laut WHB 9,8 Nm oder handfest
form follows function

Benutzeravatar
Parodius4
ZXR-Fahrschüler
Beiträge: 148
Registriert: 22 Jun 2021 20:29
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Parodius4 »

Ja hatte da letztes mal wohl versehentlich die 29Nm vom Gewindebolzen draufgemacht. Jetzt handfest, ist dicht und geht bestimmt besser wieder los.

Ok gestern 20 heute 60km.
Starten, auch bei Betriebstemperatur, bis jetzt sehr gut. Mal abwarten, wenn im Sommer auch wieder der Lüfter angeht.
Kupplung, kein Unterschied. Hatte gehofft, die Rutschkupplung wird etwas rutschiger. Fühlt sich aber gleich an. Daher wird wahrscheinlich auch die Kraftübertragung beim Beschleunigen unverändert sein. Von daher: mit diesem Öl kein Problem mit der Kupplung, bei mir und bis jetzt.
Kühlmittel natürlich komplett unauffällig.

Viele Grüße

Ach so, eine Sache noch zur Info: hatte letztes Jahr die Ölablassschraube aufgedreht und einen Neodymmagnet eingepresst. Jetzt nach ca 1000km mit damals neuem Öl hat es knapp erbsengroß magnetische Paste gesammelt. Gemacht beim Motor waren Ventilsitze und Zylinder honen und neue Kolbenringe. Die Schrauben gibt's ja auch fertig, lohnt sich mMn.

Benutzeravatar
Super Rider
ZXR-Guru
Beiträge: 4041
Registriert: 31 Okt 2008 22:39
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Super Rider »

Wie viele bzw. welche Stahlplattenkonfiguration hast du denn jetzt in der Kupplung? Von nem bloßen Ölwechsel da keine Änderung erwarten.
Wenn das Louisische Öl nach wie vor von Pentosin produziert wird, ist es wahrscheinlich immer noch das gleiche,
was schon früher mit nem etwas anderern Label verkauft wurde. dieses 10w-50 wurde schon von Vielen gefahren, meiner Wenigkeit inkl.
Mit dem silikatfreien (allerdings von Febi, aber genauso rosa) sah ich auch keine Probleme in den Jahren bisher.

Der einzige Schwachpunkt der Ölablassschrauben mit Magneten war m.W., dass nur beistimmte Neodymmagnete auch die Hitze
aushalten konnten, ohne an Magnetismus (temporär oder permanent?) zu verlieren.
Ne Sorte gab es, die war aber irgendwie selten und teuer - aber k.A. was die jetzt da einsetzen.

Benutzeravatar
Parodius4
ZXR-Fahrschüler
Beiträge: 148
Registriert: 22 Jun 2021 20:29
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Parodius4 »

Ich hab 4x2mm + 3x2,3mm. Probiere wahrscheinlich noch 5x2,0.

Grüße

Benutzeravatar
Super Rider
ZXR-Guru
Beiträge: 4041
Registriert: 31 Okt 2008 22:39
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Super Rider »

wäre auch meine Empfehlung.

Opium

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Opium »

Hallo fahre zx7r
Bin bis jetzt teilsynthetisch gefahren und nun steht ein Ölwechsel bevor, und werde jetzt einfach umölen auf voll Synthese also das Öl was oben abgebildet ist. Gibt's jetzt schon weitere Erfahrungen ob die Kupplung rutscht?
Dann habe ich noch Restbestände von G48 Kühlmittel Konzentrat, kann ich das auch verwenden?

Benutzeravatar
Terrini
Pimperella die Fruchtbarkeitsgöttin
Beiträge: 7029
Registriert: 18 Sep 2002 17:59
ZXR-Modellreihe: H (89/90)
Kontaktdaten:

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Terrini »

G30 ist silikatfrei, das G48 nicht. Auch die Farbe ist unterschiedlich, auch um anzuzeigen, dass es sich um unterschiedliche Zusammensetzungen handelt.

Nimm Abstand davon, dann ist gewährleistet, dass das eine Zeug nicht mit dem anderen reagiert. Sofern man nicht weiß was vorher drin war, System gründlichst spülen, um vorhandene Rückstände zu entfernen.

Sofern die Kupplungsfedern neu, bzw maßhaltig sind, sollte kein Kupplungsrutschen auftreten. Von „50% stärkeren Federn“, wie von zB TRW/Lucas angeboten, sollte man Abstand nehmen.
keinen Bock mehr auf Signaturen :|

Benutzeravatar
Parodius4
ZXR-Fahrschüler
Beiträge: 148
Registriert: 22 Jun 2021 20:29
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Parodius4 »

Hallo Opium,
kann i.M. nicht fahren. Würde mich jedoch wundern, wenn sich noch was ändert.

Gesammelte Informationen zum Rutschen, z.T. hier aus dem forum:
-überwiegende Meinung ist, es rutscht mit synthese nur, wenn die Kupplung nicht mehr 100% iO ist
-Rutschen tritt als erstes auf bei hohem Drehmoment und viel Widerstand. Hohe Drehzahlen und hohe Geschwindigkeit. Also eher bei Vollgas im 6. als beim Beschleunigen
-rutscht es doch nach Wechsel von mineral auf synthese, liegt es eher an gelösten Rückständen des alten Öls

Dieses Öl ist jedenfalls für Motorradkupplungen gedacht. Nach Teilsynthese habe ich keine Bedenken.

Über g48 sagt BASF, es ist für BMW Motorräder. Mehr weiß ich leider auch nicht.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Super Rider
ZXR-Guru
Beiträge: 4041
Registriert: 31 Okt 2008 22:39
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Super Rider »

Parodius4 hat geschrieben:
17 Apr 2023 23:17

-Rutschen tritt als erstes auf bei hohem Drehmoment und viel Widerstand.

1) Hohe Drehzahlen und hohe Geschwindigkeit.
2) Also eher bei Vollgas im 6. als beim Beschleunigen


3) Dieses Öl ist jedenfalls für Motorradkupplungen gedacht. Nach Teilsynthese habe ich keine Bedenken.
1) ja und nicht zwangsweise (ok; ist ein dehnbarer Begriff)
2) ja und es braucht definitiv keinen 6. - und auch nicht den 5. - dafür.
- Geht alles auch wunderbar im 3. Gang, und sogar im 2, wenn man am Kabel zieht. (im 1. eher unpraktisch zu testen)
- Fährt man die unteren Gänge nur gemütlich, mit halboffenen Mischern, und traut sich erst auf der AB
im höheren Drehzahlbereich rechts ein wenig weiter zu drehen, so kriegt man die Symptome u.U. tatsächlich nur da.

3) Nicht wg. dem Öl, aber wg. der verringerten Gesamtdicke der Kupplung durch die dünneren Stahlplatten (wg. AHK)
könnte es dazu dennoch kommen.
In solchen Fällen könnte man, imho, durchaus über stärkere/längere Federn nachdenken, um dies auszugleichen.
Alle 6 dürften aber nicht nötig sein; 3x abwechselnd, zusammen mit den originalen, sollten dann schon funktionieren.

Opium

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Opium »

Ich Habe mir jetzt 3 verstärkte Federn eingebaut.
Das Motorrad stand 1 Monat mit einer Schüssel unter der Ölwanne und fast das gesamte Öl ist raus.
Es macht durchaus Sinn den Motor vor dem Start noch ein paar mal mit dem Anlasser durchzukurbeln, ich kann hoffentlich auch direkt die Kompression messen.
Oder muss der Motor schon mit dem neuen Öl gelaufen sein und dann die Kompression messen?

Benutzeravatar
Windy-ZXR
ZXR-Guru
Beiträge: 2860
Registriert: 27 Sep 2008 15:51
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Windy-ZXR »

Opium hat geschrieben:
20 Apr 2023 18:00
Ich Habe mir jetzt 3 verstärkte Federn eingebaut.
ab werk rutschte die kupplung doch auch nicht. ich würde eher das kupplungspaket tauschen und ein anderes öl probieren.
Opium hat geschrieben:
20 Apr 2023 18:00
Das Motorrad stand 1 Monat mit einer Schüssel unter der Ölwanne und fast das gesamte Öl ist raus.
ein letzter rest altöl ist jetzt auch kein weltuntergang und wenn du dir die ölwanne mal von innen anschaust ist es egal ob eine halbe stunde oder ein halbes jahr.
Opium hat geschrieben:
20 Apr 2023 18:00
Es macht durchaus Sinn den Motor vor dem Start noch ein paar mal mit dem Anlasser durchzukurbeln, ich kann hoffentlich auch direkt die Kompression messen.
das ist eine aussage und lässt spielraum zur interpretation. tatsache ist, dass erst neues öl aufgefüllt werden muss, bevor sich die kurbelwelle dreht !
in einem anderen forum hat sogar irgend ein idiot gemeint, er könne mit anlasserdrehen den letzten rest altöl aus dem motor bekommen. schwachsinn³
Opium hat geschrieben:
20 Apr 2023 18:00
Oder muss der Motor schon mit dem neuen Öl gelaufen sein und dann die Kompression messen?
wenn du es gut machen willst, dann steck die zündspulen ab ( oder stecker raus) und dreh nach dem auffüllen einpaar umdrehungen mit dem anlasser.
bei den heutigen motoren wird gerne zur 0W öl-klasse gegriffen. da läuft nach abstellen des heissen motors die ganze öl-galerie runter in die wanne und muss sich beim neustart auch erst wieder unter druck setzen.
dementsprechend schauen auch die gleitlagerflächen (nockenwelle/KW/pleuel) aus. also bitte kein 0W irgendwas
das von parodius gezeigte 10W50 vom louis ist ein gutes öl.
form follows function

Opium

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Opium »

Ich habe das 10w50 Öl von Louis schon und tatsächlich habe ich noch einen neuen Satz neuer Kupplungscheiben da liegen. Dann habe ich mir noch ne Dose Bars bestellt um das Kühlsystem zu reinigen um das G48 verwenden zu können. Das wollte ich jetzt nicht 1:1 sondern 1:3 mit destilierten Wasser mischen und zum Winter wieder ablassen. Es stehen dann bestimmt weitere Arbeiten am Motors und Kühlsystem an.

Opium

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Opium »

Geht auch nur mit Destilierten Wasser fahren? Habe im Moment keine Zeit für Kühlsystem Reinigen :P .

Benutzeravatar
Super Rider
ZXR-Guru
Beiträge: 4041
Registriert: 31 Okt 2008 22:39
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Super Rider »

mit dem Kühlmittel ist auch eine gewisse Schmierwirkung gegeben.
machst einfach das neue Kühlmittel rein, dann fährste ein paar Male (1x reicht eig. schon),
und machst dann noch nen Wechsel - da hat's sich mit der Reinigung ergeben.

Benutzeravatar
Parodius4
ZXR-Fahrschüler
Beiträge: 148
Registriert: 22 Jun 2021 20:29
ZXR-Modellreihe: J (91/92)

Re: Saisonbeginn mit 3 Forumtipps. Öl, Kühlung, Kerzen.

Beitrag von Parodius4 »

Ok, zu den 3 Dingen nach ~1000km:

Öl
Nichts besonderes aufgefallen. Kein Kupplungsrutschen bemerkt. Rutschkupplung jetzt mit den minimalen Scheiben scheint mir ok. Funktion jetzt leicht im Hebel spürbar. Kein erkennbarer Ölverbrauch. Schalten kalt sehr geschmeidig, heiß etwas härteres Einrasten der Gänge. Wie immer. Insgesamt gute Verbrauchswerte.

Kühlmittel
Kühlwirkung gefühlt wie immer. Hatte eine minimale Leckstelle an der Schlauchklemmung zwischen Radiator und Thermostat. So gering, dass nichts getropft hat. Dort hat sich etwas helles, pastöses Material gebildet.
Also kann sein, auch dieses Mittel kann nicht rückstandslos verdunsten. Kann ich nicht genau sagen, da ich nicht weiß, ob noch geliertes Restmittel von vorher vielleicht irgendwo im Block war.

Kerzen
Ganze Saison Kaltstartverhalten hervorragend. Motorlauf im Standgas und allen Fahrsituationen immer ruhig und gleichmäßig. Gasannahme und Hochdrehen sehr gut.
Heißstartverhalten: ganze Saison kein Problem bemerkt. Heute extra nochmal nach Stop and Go bei laufendem Lüfter zweimal Motor aus und direkt wieder problemlos gestartet.
Das sie insgesamt jetzt noch besser läuft und startet, führe ich allerdings hauptsächlich auf die neue Benzinpumpe zurück.

Viele Grüße

Antworten