Kupplungsrevision, was ist zu beachten?

Alles über die Technik der originalen 750er Motoren

Moderator: Börni

Re: Kupplungsrevision, was ist zu beachten?

Beitragvon Gralssucher » 17 Okt 2018 12:19

Wie haste denn die zu stramm bekommen?
Das Zusammenspiel aus dem manuellen und dem automatischen Spanner schliesst solches eigentlich aus...
Wenn man den manuellen solchermassen spannt,das die Kette bei eingefahrenem automatischen leicht lose ist,
und dann den automatischen entriegelt,macht der ein Klick und die Kette hat automatisch die richtige Spannung.
Und die kuenftige Kettenlaengung gleicht der automatische Spanner durch klickweises weiteres ausfahren aus...
Daher eruebrigt sich auch eine WHB Angabe zur richtigen Spannung.
Kann mir nur vorstellen,das du den manuellen voll auf Spannung eingebaut hast,
so das der automatische seine Aufgabe nicht mehr erfuellen konnte...

Bei einem Motor unbekannter Laufleistung ,der hart rangenommen werden soll,
wuerde ich die Kette pauschal erneuern,wenn eh offen.
Die gerissene Kette hat mir die Wellen blockiert und das Hinterrad.
Börni wollte mich noch anschieben in Thale in der Juhe.
Gottseidank isses morgens beim Startversuch passiert.
Wenn ich mir vorstelle,auf der Renne im unguenstigsten Moment wird die Getriebeausgangswelle blockiert....
Dann explodiert der Motor,aber du fliegst eh geradeaus weiter.
Wegen einer Kette fuer 20Euro.
___________________________
Meine Definition von Glück?
Keine Termine und leicht einen sitzen.
(Harald Juhnke)
MZ BK380/ Kawa ZXR800/ Triumph Thruxton 1200R/ RT125-3 in Teilen aufm Dachboden...
Benutzeravatar
Gralssucher
Fjeedi-Ritter
 
Beiträge: 5505
Registriert: 30 Dez 2003 17:00
Wohnort: bei Trebbin

Re: Kupplungsrevision, was ist zu beachten?

Beitragvon Rosi » 17 Okt 2018 17:12

Gralssucher hat geschrieben:Das Zusammenspiel aus dem manuellen und dem automatischen Spanner schliesst solches eigentlich aus...


Ja, ich hab die Kette mit dem manuellen Spanner schon relativ stramm vorgespannt. Die Formulierung im WHB hab ich an der Stelle falsch gedeutet und es mit der Vorspannung zu gut gemeint. Nicht zur Strafe, nur zur Übung - aus den eigenen Fehlern lernt man am meisten :D
Liebe Grüße
Jasi :-)

"Jeder Vogel baut sein Nest, aber nicht jeder ist im Stande ein Ei zu legen."
Laurel und Hardy: zwei Ritten nach Texas. James W. Horne. US 1937

ZX750J018880 Rosi
ZX750J005831 Erika
Benutzeravatar
Rosi
GurkenLady
 
Beiträge: 215
Registriert: 01 Jun 2015 14:33
Wohnort: Bisingen

Vorherige

Zurück zu 750er Motoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron