pipo 3 oder metzeler M7 RR

Was hält am längsten, was klebt am besten, was burnt am längsten? Welche Alternativfelge paßt?

Moderator: Klaus69

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon ledersteve » 11 Mai 2016 16:09

genau deswegen bin ich dan nicht mehr gefahren war froh als ich daheim war so was muss ich nicht haben :oo:
Benutzeravatar
ledersteve
ZXR-Kenner
 
Beiträge: 551
Registriert: 29 Sep 2011 6:22
Wohnort: zetel

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon timtailer3 » 11 Mai 2016 18:14

Also ich fahre den Metzeler ja auf der 10er, und die hat deutlich mehr wums als die ZXR. Meine Fahrweise bezeichne ich als Sportlich... mußte auch schon ne Voll Ankern und mein Reifen hält. Das kommt mit sSicherheit nicht von der Vollbremsung. Kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Der Reifen hält bei mir ca 3000-4000Km und ich finde das ist sehr gut. Der Bridgestone hat das nicht mal mit der ZXR geschafft, will garnicht wissen wie schnell der auf der 10er runter währe :lol: . Der PiPo 2CT ist mitlerweile uralt und absolut nicht mehr auf der höhe der Zeit, da gibt es deutlich bessere. Weiß das den Reifen auf der ZXR viele Leute hier gerne fahren. Ich finde den nicht gut. Das ist immer ansichtssache und nur man selbst muß sich wohlfühlen damit.
Gruß Sven
Benutzeravatar
timtailer3
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1777
Registriert: 03 Aug 2011 18:01
Wohnort: Fockbek

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Börni » 12 Mai 2016 10:05

timtailer3 hat geschrieben: Ich finde den nicht gut. Das ist immer ansichtssache und nur man selbst muß sich wohlfühlen damit.



Die PiPo-Kacke habe ich damals von der R1 (RN12) geschmissen, weil ekelhaft zu fahren :? Kippelig, ungenau und absolut nicht spurstabil. Auf der ZXR jedoch fuhr er sich lange nicht so schlecht. So kann eine Pelle von Moped zu Moped in der Leistung variieren.

Btw, seit gestern fahre ich auf der V4 einen Mitas Sport Force+. Sehr geile Erfahrung, weil absolut positiv. 8)
Benutzeravatar
Börni
Graf Porno
 
Beiträge: 5936
Registriert: 04 Jan 2004 12:50
Wohnort: Diepholz

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Zeto » 12 Mai 2016 11:32

Ich hab jetzt auch mal den M7 draufgepackt, da ich von M1 bis M5 schon alle hatte und sie einfach kontinuierlich besser wurden.
Irgendwie hab ich das Gefühl der M7 ist etwas unhandlicher als der M5, kommt mir beim umlegen etwas widerwilliger vor.
Bin bis jetzt aber auch erst 20km zum Tüv gefahren damit, und muss jetzt erstmal rausfinden woher das leichte lenkerflattern ab 100 kommt...
Meine Dicke.. [Flammenwerfer made by Yoshimura]
viewtopic.php?f=42&t=31909
Benutzeravatar
Zeto
ZXR-Könner
 
Beiträge: 835
Registriert: 20 Sep 2005 7:39
Wohnort: (BaWü)

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Heiko1969 » 12 Mai 2016 19:53

Abend,hab gerade erst den Beitrag gelesen.Mich würde ein Foto von der gesamten Fläche mal interessieren.
Weil ich kann mir nicht vorstellen wie so etwas zu stande kommen kann.Ich selber fahre den pipo auf meiner ZXR und da ich das Wochenende auf dem Spreewald Ring war habe ich die ZXR auch über den Ring bewegt.
Da wahren auch ein paar harte Bremsmanöver dabei und mit dem Gas geben war ich auch nicht gerade fein.
Und der Reifen ist top.Ich würde fast sagen das der Reifen zu wenig Luftdruck hatte und es immer schön gerade aus ging.Da die modernen Reifen meiner Meinung für so schwere Mopeds wie die ZXR gar nicht gedacht sind könnte so ein Schaden entstehen.Ich fahre vorne 2,7 und hinten 2,9 und habe so einen Schaden noch nicht gesehen.Vielleicht soldest du dir einen reinenTourer Reifen aufziehen bei den vielen km die du fährst.Auf meinem Ring Moped hab ich schon viele Reifen ausprobiert, unter anderen auch deinen Reifen bin ich gefahren und da war nix und ich würde sagen das der Reifen da höher belastet wird.
Heiko1969
ZXR-Fahrer
 
Beiträge: 323
Registriert: 23 Nov 2015 21:51
Wohnort: Berlin

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon ledersteve » 13 Mai 2016 7:08

Heiko1969 hat geschrieben:Abend,hab gerade erst den Beitrag gelesen.Mich würde ein Foto von der gesamten Fläche mal interessieren.

leider ist der reifen schon weg, der rest der fläche war zwar blank aber gut keien beschädigungen udn es war noch fleisch bis zum gewebe, 2,6 habe ich drauf.
das bremsmanöver war in einer serpentine von 100 auf null abwärzt, war verdanmmt kanpp

sicher das ist ja auch meien überlegung mit einem sporturer ein kumpel test gerade den angel gt, der wird vermutlich der nächste sein.

der m7 ist top da giebt es nix betone noch mal habe mich nie so sicher und gut gefühlt, von unwillig steiff ect kann ich nix berichten eigendlich für MICH noch nie ein so gutes gefühl auf dem mopepd gehabt, würde ich in den bergen fahren oder in regionen wo es kurven on amss giebt währe es meien erste wahl. diese vorausetzungen habe ich leider nicht. überlege ob ich mir eien zweiten satzt felgen zulegen solte für solche urlaubs touren, ist halt alle doof wenn man auf eigrner achse anreist

hier mal was zu meinr fahrweise
https://www.youtube.com/watch?v=LxbX15yAbuc

das war ca 100 km vorher
Bild
Benutzeravatar
ledersteve
ZXR-Kenner
 
Beiträge: 551
Registriert: 29 Sep 2011 6:22
Wohnort: zetel

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon cptniklas » 13 Mai 2016 8:20

Schöne Gegend! :)

Ich kann dir nur den Z8 für die ZXR empfehlen, toller Reifen. Hat bei mir jetzt 6000km gehalten und noch gut 45% Profil, von den 6000km sind min. 1500km Autobahn und min 2500km in den Alpen zusammengekommen... Ich bin absolut zufrieden. Erinnert mich ein wenig an den M3 damals, allerdings ist der Vergleich nicht objektiv, da ich den M3 nie auf der ZXR gefahren bin. Bei Regen und nasser Fahrbahn ist der Z8 auf jeden Fall über jeden Zweifel erhaben und fährt mit Sicherheit jeder Sportpelle davon. Mal abgesehen davon, habe ich die Grenzen des Z8 auch bei trockener Fahrbahn noch nicht ausgelotet, dazu bin ich dann wohl zu langsam oder zu vernünftig... Für mich ist es auf jeden Fall die eierlegende Wollmilchsau! :prost:
cptniklas
 

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon ledersteve » 13 Mai 2016 14:06

cptniklas hat geschrieben:Schöne Gegend! :)


ja hatte ich vor 4 jahren endeckt vor 2 jahren komplett neu gemacht das ist ist 1 mal im jahr pflicht, bin ich insgesammt 15x gefahren :D :D schwärm. die strecke paste leider nicht in rucksack :cry: für zuhause.
ich hoffe ja das ich es dieses jahr da noch mal hin schaffe, eigendlich ist bayrischer wald jetzt dran :D :D
Benutzeravatar
ledersteve
ZXR-Kenner
 
Beiträge: 551
Registriert: 29 Sep 2011 6:22
Wohnort: zetel

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Heiko1969 » 13 Mai 2016 17:33

Abend,Angel GT sehr gute Entscheidung.Kann den nur empfehlen für Touren Fahrer.Z8 auch sehr gut,sehr stabil bis zum Schluss. Du hast doch bestimmt eine Hausstrecke fahre die doch mal mit verschiedenen Reifendrücke.So hab ich das gemacht,habe mit 2,4 vorn und 2,6 hinten angefangen und bin bei den Werten gelandet 2,7 zu 2,9.Egal was andere sagen du must dein Wohlgefühl finden und wen du das hast und du dein Bike sauber durchs Land schraubst dann ist allesTop. :D
Heiko1969
ZXR-Fahrer
 
Beiträge: 323
Registriert: 23 Nov 2015 21:51
Wohnort: Berlin

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Jandx » 14 Mai 2016 9:54

Ich habe den PiPo3 seid 3 Jahren auf meinen beiden ZXR´s und bin damit ziemlich zufrieden. Habe damit nur einmal einen kleinen Rutscher beim Kurventrainig auf dem ADAC-Gelände in Lüneburg gehabt, was aber wohl auf meine Fahrweise zurückzuführen war. ( etwas zu viel Gas beim Rausbeschleunigen aus einer engen links-rechts Schikane )
Für den Gebrauch im öffetlichen Straßenverkehr dürfte man den Grenzbereich des Reifens normalerweise nicht erreichen !
Auch bei Regen ist der Reifen bekanntermaßen Super. Habe mit dem Reifen bei Fahrtrainings Stopies auf nasser Fahrbahn gemacht.
Den M7 habe ich noch nicht gehabt und werde ihn wohl auch nicht Fahren da ich auf der einen ZXR jetzt einen Britchestone S21
fahre und dieser Reifen ist derart Geil das ich wohl vorerst dabei bleiben werde. Auch wenn der Britchestone hier nicht Thema ist würde jedem der auch gerne mal auf Kurventrainigs unterwechs ist diesen Reifen empfehlen. Habe den S21 am letzten Wochenende in Groß Dölln gefahren wo unvorhergesehene 27 Grad waren. Der Reifen fuktionierte Top, super Fahrgefühl und keine Rutscher. Laut Britchestone soll der Reifen ja auch länger halten als der S20. Dazu kann ich aber noch nichts sagen. Der PiPo3 hat bei mir ca. 8000 km gehalten.
Außerdem bin der Meinung das man einen Reifen nicht immer bis zur letzen Rille fahren muß ! Mann kann einen Reifen auch wechseln wenn er noch ein wenig Profil hat. Lieber rechtzeitig tauschen bevor man auf der Strecke feststellt das es nicht mehr reicht.
Jandx
 

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon ledersteve » 14 Mai 2016 10:29

@ heiko

ich fühle mich mit dem m7 soooo was von sau guuuuuuuuuuuuuuut würde ihn nicht hergeben wollen wenn er doch nur etwas haltbarer währe. :( :(

Jandx hat geschrieben:Außerdem bin der Meinung das man einen Reifen nicht immer bis zur letzen Rille fahren muß ! Mann kann einen Reifen auch wechseln wenn er noch ein wenig Profil hat. Lieber rechtzeitig tauschen bevor man auf der Strecke feststellt das es nicht mehr reicht.


das ist normal bei mir auch so ich habe mich einfach nur mit der laufleistung von dem reifen verschätzt mit dem pipo hätte ich noch 2000 geschaft, kanst mir glauben das ich mich nicht wohl gefühlt habe. tausche die wenn ich die verschleismarke ereiche, mit soooo einem reifen wie das erste foto bin ich noch nie unterwegs gewesen.
Benutzeravatar
ledersteve
ZXR-Kenner
 
Beiträge: 551
Registriert: 29 Sep 2011 6:22
Wohnort: zetel

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon timtailer3 » 14 Mai 2016 20:07

Aber 8000 KM :oo: wie macht ihr das.

@jandx, die Laufleistung wirst du mit dem S21 niemals erreichen. Bin auf meiner L die letzten Jahre immer den S20 Evo gefahren. Absolut Geiler Reifen aber konnte über 3500KM schon froh sein :wink: 8000Km never :rasta: . Aber der S21 wird auch mein nächster :mrgreen:
Gruß Sven
Benutzeravatar
timtailer3
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1777
Registriert: 03 Aug 2011 18:01
Wohnort: Fockbek

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Super Rider » 14 Mai 2016 21:07

Hat jmd. die Reifen zufällig mal gewogen (neu)?
Bild
Benutzeravatar
Super Rider
ZXR-Guru
 
Beiträge: 3637
Registriert: 31 Okt 2008 22:39
Wohnort: FFM

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Börni » 14 Mai 2016 21:34

Wenn die Indikatoren erreicht sind, ist es eh schon zu spät. Die liegen nämlich bei einem Millimeter, somit sind die in Schland erforderlichen 1,6 mm längst unterschritten und es könnte u.U. Geld kosten.

Auf solche Sparmaßnahmen kann ich verzichten. Mopedfahren kostet nunmal Geld, da soll es am Reifen doch wohl nicht scheitern. :wink:

Ausgenommen sind natürlich Sonderfälle wie lange Touren, die man nicht vorausberechnen kann. Aber auch diese Information schützt im ungünstigsten Fall nicht vor den Konsequenzen.
Benutzeravatar
Börni
Graf Porno
 
Beiträge: 5936
Registriert: 04 Jan 2004 12:50
Wohnort: Diepholz

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Jandx » 15 Mai 2016 8:08

Wie ich 8000 km mit einem Reifen schaffe ?
Keine Ahnung...
Aber ich fahre auch wenn es sich spießig anhört weitgehend den Vorschriften entsprechend. Ich bin natürlich auch etwas schneller als erlaubt unterwegs aber nicht im Führerschein gefährdeten bereich.
Keine riskanten Überholmanöver auf der Landstraße usw.!
Vielleicht schont das den Reifen und erhöht die Lebensdauer. Außerdem schätze ich dass mindestens 1000 km beim Kurventraining gefahren sind so das auch die Abnutzung ziemlich gleichmäßig war.
Das der S21 so lange hält glaube ich auch nicht wenn ich mir den nach knapp 300km so ansehe :shock:
Dateianhänge
IMG_3350.JPG
IMG_3350.JPG (134.14 KiB) 4148-mal betrachtet
IMG_3352.JPG
IMG_3352.JPG (123.99 KiB) 4148-mal betrachtet
Jandx
 

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon ledersteve » 15 Mai 2016 9:52

Jandx hat geschrieben:Wie ich 8000 km mit einem Reifen schaffe ?
Keine Ahnung...


ganz einfach weil uns die kurven und steigungen fehlen, wenn es permannet nur gearde aus geht alle 10 km ein knick dann fährt man einfach anderes als wenn ich in den bergen unterwegs bin. darum ist bei uns der pipo 3 ja so ideal mit seiner harten mittelfläche. ok ich bin permannet drüber was stvo betriff. wie hatte (tie, glaube ich) es mal so schön formulirt "asphlatirte langeweile" denn nur so macht hier das fahren einfach spass. ich habe da ein stück erlaubt 70 laut schild es macht aber nur mit dem doppelten spass was soll man machen, irre :oops: aber das einzigste was geht.

darum bin ich froh wenn ich im "ländle" bin und da auf meienr haustrecke mindsest 15 mal rauf und runter kann, Pro tag 200-400 km gefahren werden. wenn ich dan auf eine durschnits geschwindigkeit von 90 kmh komme bin ich gut. da werden die reifen komplett andres gefordert als bei uns, da gehte s einfach nur rechts links, gerade aus ist da ein versehen oder autobahn. die zxr ist ja nun nicht gearde das leistungs monster und eher träge im vergleich zur zx10r, ein komplett andre leistung. :D :D

ich kann es nur wieder betone ich fühle mich super mit dem reifen noch nie so super gefahren der preis zum pipo 3 ist gleich, wer also eh eien neun satz benötigt solte ihn mal testen, die freigabe ist für die zxr da
Benutzeravatar
ledersteve
ZXR-Kenner
 
Beiträge: 551
Registriert: 29 Sep 2011 6:22
Wohnort: zetel

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon timtailer3 » 15 Mai 2016 17:13

ledersteve » 15 Mai 2016 9:52

Jandx hat geschrieben:
Wie ich 8000 km mit einem Reifen schaffe ?
Keine Ahnung...



ganz einfach weil uns die kurven und steigungen fehlen, wenn es permannet nur gearde aus geht alle 10 km ein knick dann fährt man einfach anderes als wenn ich in den bergen unterwegs bin. darum ist bei uns der pipo 3 ja so ideal mit seiner harten mittelfläche. ok ich bin permannet drüber was stvo betriff. wie hatte (tie, glaube ich) es mal so schön formulirt "asphlatirte langeweile" denn nur so macht hier das fahren einfach spass. ich habe da ein stück erlaubt 70 laut schild es macht aber nur mit dem doppelten spass was soll man machen, irre :oops: aber das einzigste was geht.

darum bin ich froh wenn ich im "ländle" bin und da auf meienr haustrecke mindsest 15 mal rauf und runter kann, Pro tag 200-400 km gefahren werden. wenn ich dan auf eine durschnits geschwindigkeit von 90 kmh komme bin ich gut. da werden die reifen komplett andres gefordert als bei uns, da gehte s einfach nur rechts links, gerade aus ist da ein versehen oder autobahn. die zxr ist ja nun nicht gearde das leistungs monster und eher träge im vergleich zur zx10r, ein komplett andre leistung. :D :D



@ ich wohne noch weiter Nördlich als DU :lol: :lol: :lol: nur wegen dem geradeaus :wink:
Und ich fahrte den Reifen mittlerweile auch auf meiner ZXR :wink:
Gruß Sven
Benutzeravatar
timtailer3
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1777
Registriert: 03 Aug 2011 18:01
Wohnort: Fockbek

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon ledersteve » 15 Mai 2016 17:21

" ich glaube nicht Tim"

war schon mal in deiner gegend da giebte es viiiiiiieel mehr kurven kanste mir echt glauben. ich will auch :cry: :cry: :cry:
Benutzeravatar
ledersteve
ZXR-Kenner
 
Beiträge: 551
Registriert: 29 Sep 2011 6:22
Wohnort: zetel

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon timtailer3 » 16 Mai 2016 17:02

von ledersteve » 15 Mai 2016 17:21
" ich glaube nicht Tim"


Der war Gut :lol: :lol: :lol:
Gruß Sven
Benutzeravatar
timtailer3
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1777
Registriert: 03 Aug 2011 18:01
Wohnort: Fockbek

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Börni » 16 Mai 2016 21:28

Ein Reifen, der ganz bezahlt ist, sollte auch komplett benutzt werden. :mrgreen:
Benutzeravatar
Börni
Graf Porno
 
Beiträge: 5936
Registriert: 04 Jan 2004 12:50
Wohnort: Diepholz

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Veidi » 17 Mai 2016 6:21

Börni hat geschrieben:Ein Reifen, der ganz bezahlt ist, sollte auch komplett benutzt werden. :mrgreen:


So sieht das aus :rasta:
Wobei ich nix sagen darf, hab den PiPo auch schon glatt gefahren
Schöne Grüße

Andi

ZX750K001908
ZX750LILAPAUSE

Lila Pausen 2019:
Cartagena 08.04. bis 12.04.
GH-Moto:
alle 6 Termine
Forumsevent
Benutzeravatar
Veidi
Magenmensch
 
Beiträge: 2903
Registriert: 18 Apr 2012 19:43
Wohnort: Mehlmeisel

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon ledersteve » 19 Aug 2016 8:58

da sich gearde der vordere reifen zum ende neigt und jetzt bald umgerüstet wird noch mal meine beobachtung.

immer wenn der vordere reifen zu ende geht kurz vor der verschleismarke, wird das mopepd steif und stuhr, der reifen fühlt sich ungleichmäsig an aber nicht kantig. es scheint so das in der mitte ein harter streifen steht. auch bei geradeauslauf ist der reifen unrund, nein keine bremsplatte drin. beim ersten dachte ich ok das lag an der notbremsung jetzt aber genau das selbe verhalten.

mein fazit ein toller reifen, allerdings bei nässe sehr leicht schmierend rutschend
mal schaun wie der z 8 sich verhält
Benutzeravatar
ledersteve
ZXR-Kenner
 
Beiträge: 551
Registriert: 29 Sep 2011 6:22
Wohnort: zetel

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon GreenOne » 06 Mär 2017 11:22

Habe mir jetzt auch die Metzeler M7 RR bestellt. Werden am Samstag drauf gezogen.
Werde dann auch mal berichten wie die sich so fahren. Mein letzter Satz waren die PiPos - allerdings von 2011. Mit denen war ich eigentlich sehr zufrieden - aber die Metzeler werden ja überall extrem gelobt, daher werde ich die mal versuchen.

Ich hoffe die Reifen muss ich dann dieses Mal aus Verschleiß- und nicht aus Altersgründen entsorgen :roll:
--- Wenn es an Argumenten fehlt kommt meistens ein Verbot dabei raus ---
Benutzeravatar
GreenOne
ZXR-Begatter
 
Beiträge: 1212
Registriert: 29 Sep 2002 3:08
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon GreenOne » 07 Apr 2017 11:24

So mal eben eine erste Einschätzung von mir zu dem M7 RR.

Ich bin damit erst ca. 300km gefahren, deshalb ist die Einschätzung erstmal mit Vorsicht zu genießen. Ich kann auch nur den Vergleich mit dem 5-6 Jahre alten PiPo 1 ziehen.
Luftdruck fahre ich HA/VA 2.6/2.4 Bar.

Ich empfinde den M7 RR als äußerst neutralen Reifen - weiss nicht so recht wie ich es beschreiben soll - beim PiPo war es damals so, dass ich das Gefühl hatte, der Reifen drückt mich in die Kurve und verlangt von einem die Schräglage.
Der M7 tut das nicht - er verhält sich absolut neutral. Möchte man in Schräglage gehen, so tut er das ohne wenn und aber - aber er lässt einen die Schräglage aktiv steuern. Beim PiPo steuerte der Reifen die Schräglage.
Grundsätzlich finde ich das Verhalten sehr neutral - ist für mich eine Umstellung, aber eine mit der ich gut leben kann. Schließlich möchte ich ja die Fahrweise vorgeben und nicht der Reifen.

In den Kurven hab man eine gute Rückmeldung vom Reifen - er läuft sehr sauber und man fühlt sich vertraut mit der Pelle. Was bei mir allerdings auftritt ist, dass ich manchmal in langgezogenen Kurven das Gefühl habe, dass das Motorrad die Kurve "verlassen" möchte - sprich die Schräglage beendet. Ich muss mit dem Bike "kämpfen" bzw. die Kurvenfahrt korrigieren , um es wieder in die richtige Position zu bekommen. Das gleiche Phänomen hatte ich aber auch schon mit den Michelins, daher schreibe ich das nicht den Reifen zu. Ich vermute es liegt an meinem (in den letzten Jahren) eingestaubten Fahrstils - möglicherweise ists auch ein anderes Problem (Fahrwerk).

Was ich etwas negativer im Vergleich zum PiPo empfinde ist das Aufstellmoment beim Bremsen in Kurven. Das kommt mir stärker vor als es davor der Fall war.

Grundsätzlich war das Grip-Niveau bei mittelwarmem Asphalt während der Einfahrphase schon äußerst hoch - ich hatte direkt Vertrauen in die Pelle und hab mich relativ schnell an größere Schräglagen rangetraut. In Sachen Grip ist man mit dem Reifen sehr gut aufgestellt.

Ich hatte - auch noch während der Einfahrphase (ca. 50km Laufleistung) - einen leichten Rutscher am Hinterrade - allerdings bei feuchter Straße, 10 Grad Außentemperatur und schlechtem Asphalt. Den Rutscher konnte man aber gut anfangen - spricht finde ich auch für den Reifen, da er bei diesen Bedingungen rutschen musste und trotzdem "kontrollierbar" blieb.

Daher mein erstes Fazit:
Guter Reifen mit ordentlich Grip. Sehr neutrales Fahrverhalten, macht jede Bewegung mit, bleibt dabei aber passiv (außer in Sachen Aufstellmoment).
Sobald ich ein paar mehr Kilomenter runter hab, werde ich nochmal ein Update bringen.
--- Wenn es an Argumenten fehlt kommt meistens ein Verbot dabei raus ---
Benutzeravatar
GreenOne
ZXR-Begatter
 
Beiträge: 1212
Registriert: 29 Sep 2002 3:08
Wohnort: 71634 Ludwigsburg

Re: pipo 3 oder metzeler M7 RR

Beitragvon Nobbie » 20 Apr 2017 11:02

Hallo,

ein Freund von mir fährt auch den M7RR allerdings auf der Rennstrecke und ist zufrieden damit.
Ich lasse mir den neuen Michelin Power RS aufziehen, ich fahre den aber auch auf der Rennstrecke.
Berichte im Mai mal davon wenn wir auf dem Nürburgring gefahren sind.
Gruß Norbert
Bild
Benutzeravatar
Nobbie
Rollerfahrer
 
Beiträge: 79
Registriert: 09 Jun 2016 21:06
Wohnort: Frankenthal

VorherigeNächste

Zurück zu Rad und Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste